BRANDAKTUELL

2016-10-14.

 

Multi-Milliardär George Soros

 

Aufgedeckt: Europäische Verbraucherorganisation BEUC bezieht Unterstützung von Währungsspekulant George Soros und der Brüsseler EU

 

In einem aktuellen Bericht fordert die europäische Verbraucherorganisation BEUC die Brüsseler EU zu einer Verschärfung der Regeln für Nahrungsergänzungsmittel auf. Mit der absurden Behauptung,  weiter lesen

 

2016-07-20.

 

Soviel Verachtung, wie die EU-Kommission  den "Unionsbürgern" zuteil werden lässt, ist mit Worten nicht mehr zu beschreiben: 

 

Das Freibeuterabkommen CETA soll nur zu 5 Prozent ein "gemischtes Abkommen" sein. Und nur für diesen Anteil dürfen die nationalen Parlamente dann abstimmen.

Natürlich alles, was für die Finanzeliten wichtig ist, wie Sonderklagerechte für Konzerne, regulatorische Kooperation, Umwelt- und Gesundheitsschutz, Agro-Gentechnik usw. wird zu 95 Prozent als "EU-only" angesehen. Darüber will die EU-Kommission   o h n e   nationale Parlamente bestimmen und sogar noch selbstherrlich die "vorläufige Anwendung" von CETA in diesem Jahr in Kraft setzen.

 

Mehr lesen:  http://esgehtanders.de/newsletter-22-2016-eu-verachtung-fuer-nationale-staaten/

 

Politiker die Glyphost befürworten, keine Meinung dazu haben, bzw.  nicht bereit sind sich für ein Verbot einzustetzen, sind entweder korrupt oder schlicht dumm.

Dann gehören sie nicht in die politische Verantwortung, denn sie begehen ein Verbrechen an der Gesellschaft, also an uns Bürgern.

 

 

2015

Und hier die Wahrheit bzgl. Glyphosat und Monsanto

 

Video:   https://www.youtube.com/watch?v=3ivpJx3gkMY#t=364

 

2016-05-01.

Davon wurde unseres Wissens weder in den Nachrichten, noch in den anderen deutschen Medien berichtet. -- Merkwürdig. Dürfen wir Bürger nicht erfahren, was in unseren Nachbarländern passiert?

 

REBELLION IN FRANKREICH -- BÜRGER BEGEHREN AUF

2016-03-06.

 

Monsantos meistverkauftes Unkrautvernichtungsmittel Roundup ist wahrscheinlich krebserregend -- und soll trotzdem weitere 15 Jahre auf unseren Feldern versprüht werden.

Wir haben nur noch wenige Tage, um das zu verhindern!

Roundup enthält die Chemikalie Glyphosat, die im Verdacht steht, bösartige Erkrankungen des Lymphsystems zu verursachen. Schon Anfang März will die EU-Kommission über eine Wiederzulassung von Glyphosat entscheiden -- und es sieht ganz danach aus, als plane sie Monsantos Geschäfte und nicht unsere Gesundheit schützen.

Doch wir haben eine letzte Chance: Mit einem klaren Nein zu Glyphosat

 

Weiterlesen   und bitte Petition unterschreiben

Ab Minute 9:55

Grüne forderten negative Ausdrücke wie "Gewalt, Zwangsheirat oder Schulabbruch" im Zusammenhang mit Migranten zu streichen.

 

Wie bitte???  Dürfen wir die fakten nicht mehr benennen?

 

 

 

 

 

2015-09-09.

Thüringen schränkt Recht auf freie Meinungsäußerung ein

 

Im rot-rot-grün regierten Thüringen erging gestern ein Maulkorberlass an alle Bürgermeister. In einem Schreiben wird mitgeteilt, dass ihnen das Recht auf freie Meinungsäußerung nicth zusteht. Begründungen gibt es nicht, liegt aber wohl in Zusammenhang mit kritischen Äußerungen zur Flüchtlingskrise.

 

In einem Rundschreiben an alle Bürgermeister, Landräte ....

 

weiterlesen

 

 

 

 

Jean Claude Junker - Oberster EU-Kommissar stutz besoffen?

 

Und von solchen Typen (anders kann man sie nicht bezeichnen) werden wichtige Entscheidungen getroffen, die unser Leben bestimmen.

 

UNGLAUBLICH!!!

Ist zwar nicht Brandaktuell, aber trotzdem....

Ein Paradebeispiel für die Arroganz der Bänker

 

Liebe Mitglieder, Mitstreiter und Interessierte,

 

habt Ihr die vorletzte Sendung „Hart aber fair“ vom 27.10.2014 gesehen?

Thema: „Minizinsen und Wackeleuro – macht uns die Krise arm?

 

http://www1.wdr.de/daserste/hartaberfair/videos/videominizinsenundwackeleuromachtunsdiekrisearm102.html

 

Schaut Euch diese Sendung mal an. Sie ist spannend. Besonders hat mir Anja Kohl gefallen, die mal richtig Tacheles geredet und dem Michael Kemmer, Hauptgeschäftsführer deutscher Banken, abgewatscht hat. Aber das ist nicht mein Hauptanliegen.

 

Was mich wüüütend macht, ist die Arroganz des Herrn Kemmer, der in dieser Sendung u. A. sagte:  "…. Machen Sie die Kunden nicht blöder als sie sind!“  

 

Also, liebe Freunde, das geht zu weit! Diese Aussage bedeutet im Umkehrschluss, dass die Kunden (Bankkunden) blöd sind.   Auch wenn schon Monate vergangen sind, - wenn ich darüber nachdenke, könnte ich auch heute noch in den Fernseher springen.

 

Wer nicht die ganze Sendung anschauen will, startet ab Minute 50 und ab ca. Minute 54 dann die Aussage des Herrn Kemmer.

 

Was sollen wir als Bürger-Lobby tun – was können wir tun?  Ich bin der Meinung, dass wir diesen „ehrenwerten“ Herrn Banker anschreiben, Ihn darauf hinweisen, dass er die Bankkunden beleidigt hat und Ihn um Stellungnahme diesbezüglich bitten, bzw. dass er sich entschuldigt.  Was meint Ihr?

 

 

 

 

 

GEZ - ZWANGSGEBÜHR - Zahlen oder nicht zahlen? 

 

Die Frage ist, ob...

 

  1. ob der GebührenZWANG mit unserem demokratischen Rechtssystem vereinbar ist.  Dürfen wir Bürger zu etwas gezwungen werden, worüber wir  nicht mitbestimmen können, aber zahlen müssen?
  2. ob wir (Zwangs-) Beitragzahler Einfluss auf die Programmgestaltung / Sendungen nehmen können, oder ob wir jedem medialen Schwachsinn ertragen müssen, ohne uns wehren zu können?
  3. die Höhe der Gebühr angemessen ist?
  4. ob wir über die Höhe der Gehälter mitbetsimmen können, weil diese in den Gebühren die wir zahlen müssen enthalten sind?

Weiter lesen

 

Weiter lesen

 

 

 

Damit Sie sich ein Bild machen können - Sie sich ihre Meinung bilden können, ob die Zwangs-Beiträge gerecht sind.

 

Frage an Sie.

 

Ist ein Gehalt von 8.835 Euro PRO MINUTE für einen Nachrichtenmoderator gerechtfertigt?

 

Und hier geht es weiter mit den fürstlichen Gehältern, die Du mit deiner GEZ-Zwangsabgabe bezahlen MUSST !!!

 

Weiter lesen

 

Na dann viel Vergnügen beim Fernsehen.

VERANSTALTUNGSHINWEIS

 

Vortrag und Einladung zum Tag der Wahrheit mit Prof. Dr. Dr. Berger

Thema: Freihandelsabkommen TTIP, CETA, TISA

 

Welche Auswirkungen werden diese Freihandelsabkommen für uns Bürger haben? Ist unsere Demokratie in Gefahr?

Müssen wir Bürger die zukünftigen Gewinne der Konzerne bezahlen?

Gefährden die Freihandelsabkommen die kommunale Selbstverwaltung? 

 

Über diese Fragen sprechen und diskutieren wir am „Tag der Wahrheit“ mit Prof. Dr. Dr. Wolfgang Berger.

Er informiert und klärt auf,  erläutert welche (negativen?!) Auswirkungen diese geheimen Abkommen für uns Bürger und die Kommunen haben können. Nach dem Vortrag besteht die Möglichkeit Fragen zu stellen und ausführlich mit Prof. Dr. Dr. Berger zu diskutieren.

Wir laden alle Bürger und Politiker herzlich zur Veranstaltung „Tag der Wahrheit“ am 7. Juni 2015 um 15 Uhr  ein.

 

Veranstaltungsort:    Akademie Kues in  54470 Bernkastel-Kues, Stiftsweg 1 (Stadtteil Kues)  

Nutzen Sie diese Gelegenheit, um aus kompetentem Mund die Hintergründe, den Stand der Verhandlungen und eventuelle Alternativen zu erfahren.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

 

Zum Referenten:

 

Prof. Dr. phil., Dr. rer. pol. Berger  ist Ökonom und Philosoph. Er studierte und forschte in Deutschland, Ghana, Frankreich, Indien, Italien, Argentinien, den USA und im Iran.

Er leitet das Business Reframing Institut und nutzt neurowissenschaftliche Methoden. http://www.business-reframing.de/

 

 

 

 

 

2015-04-12.

WIE WIR BELOGEN WERDEN

 

Französischer Geheimdienst: Russland plante nie eine Offensive in die Ukraine.

Der Chef des französischen Militär-Geheimdienstes hat die US-Dominanz der Nato in Fragen der militärischen Aufklärung kritisiert: Die französischen Dienste hätten zu keinem Zeitpunkt Anzeichen einer geplanten russischen Invasion in der Ukraine gehabt. Doch die französischen Erkenntnisse wurden von den Amerikanern nicht berücksichtigt.

 

Weiter lesen

 

 

Bundestag vergab über 1.000 Hausausweise für Lobbyisten (Geheim)

27.01.2015

Weil der Bundestag Auskunft zu Lobbyisten-Hausausweisen verweigert, hat abgeordnetenwatch.de vor dem Berliner Verwaltungsgericht Klage eingereicht. Jetzt kommt heraus: Die Parlamentsverwaltung vergab an Lobbyisten heimlich, still und leise etwa 1.000 solcher Ausweise - die allermeisten davon auf Wunsch von Union und SPD.

 

Weiterlesen

 

 

TTIP und CETA: Europäische Bürgerinitiative reicht Klage vor dem EUGH ein

Luxemburg, 10.11.2014. Heute haben über 290 Bürgerorganisationen aus ganz Europa Klage vor dem Europäischen Gerichtshof (EuGH) in Luxemburg eingereicht. Gegenstand ist die Nicht-Zulassung der Europäischen Bürgerinitiative (EBI) Stop TTIP gegen die Handelsabkommen mit den USA und Kanada, TTIP und CETA. Die Bürgerinitiative fordert die EU-Kommission auf, das Verhandlungsmandat für TTIP aufzuheben und CETA nicht abzuschließen.

 

Weiterlesen

 

 

Interessante Beiträge u. A. zu diesem Thema:

http://www.kritisches-netzwerk.de/forum/ttip-ein-trojanisches-pferd-wird-als-freihandelsfalle-entlarvt

 

http://www.kritisches-netzwerk.de/forum/transatlantisches-freihandelsabkommen

 

http://www.kritisches-netzwerk.de/forum/protestinstrument-gegen-sonderrechte-fuer-konzerne-und-die-abkommen-ttip-und-ceta

 

http://www.kritisches-netzwerk.de/forum/tisa-das-abkommen-zum-handel-mit-dienstleistungen-und-die-agenda-der-konzerne

 

 

 

 

Die Bürger-Lobby in Aktion

 

23.10.2014

Unterschriften gegen TTIP, CETA, TISA sammeln in Saarbrücken, trotz Regen und Kälte

Unsere Plakate am Infostand zur Unterschriftenaktion gegen TTIP, CETA, TISA

https://cms13.website-start.de/app/610774185/1021429/

 

 

MIT DEM FREIHANDELSABKOMMEN "TTIP" SOLL UNSERE DEMOKRATIE UND JUSTIZ AUSGEHEBELT WERDEN.

 

URTEILE WERDEN DANN NICHT MEHR "IM NAMEN DES VOLKES", SONDERN "IM NAMEN DER WIRTSCHAFT, DER KONZERNE, DES KAPITALS" ENTSCHIEDEN.

 

DAS BEDEUTET DANN DAS ENDE DER SOUVERÄNITÄT EINES STAATES UND DER BÜRGERDIE MENSCHEN WERDEN ZU SKLAVEN.

 

 

Ein klares NEIN der Bürger-Lobby zum Freihandelsabkommen zwischen den USA und der EU !!!

 

 

 

NSA - Das Ende von Freiheit und Demokratie

Die Politiker (Staatspräsidenten, Bundeskanzler etc.) haben schon lange nichts mehr zu sagen.  Beweis: Wiederholte und ständige Bespitzelung durch die NSA.

 

Sie sind die Handlanger einer Finanzelite, die nur eines zum Ziel hat - Beseitigung der Demokratie und Unterwerfung der Menschen.

Beweis: Die Geheime Verhandlung über das Freihandelsabkommen USA - EU, TTIP,etc

 

Die Geheimdienste sind deren Wegbereiter, sie arbeiten still und (un-)heimlich im Hintergrund. Sie brechen auf dreiste und kriminelle Weise Recht und Gesetz, stören sich an nichts und niemanden. Sie sind schon die bestimmende Macht in den Staaten. Unsere Politiker lassen das zu, obwohl sie geschworen haben, Schaden vom Volk abzuwenden.

 

.....Einfach mal darüber nachdenken.

 

 

Die USA, der britische GCHQ und andere westliche Geheimdienste greifen in großem Umfang internationale Kommunikation ab, spionieren Unternehmen sowie staatliche Stellen aus und verpflichten Dienstleister im Geheimen zur Kooperation. Einzelheiten dieses totalen Überwachungssystems enthüllen streng geheime Dokumente, die der Whistleblower und ehemalige NSA-Analyst Edward Snowden an sich gebracht und an Medien weitergegeben hat.

 

Auch vor einer Bespitzelung von uns Bürgern scheren die USA sich einen feuchten Kehrricht und verletzen somit deutsches Recht. Unsere Bundeskanzlerin unternimmt nichts (konkret) um die Privatsphäre der Bürger zu schützen. 

Kann Sie ja auch gar nicht, denn sie ist, wie alle Bundeskanzler nicht dem deutschen Volk, sondern den Interessen der USA verpflichtet. Dies bestätigte Egon Bahr (SPD) in einer deutschen Talkshow, indem er erklärte, dass jeder Bundeskanzler bei seiner ersten Amtsreise in die USA eine Kanzlerakte unterschreiben muss, worin die USA diktieren, welche Politik zu machen ist.

 

Bürger, wach auf!

Was hier geschieht ist der Anfang vom Ende unserer Freiheit, unserer Demokratie. 

 

 

Friedensnobelpreis

Die Bürger-Lobby fordert die Aberkennung des Friednesnobelpreises von Barack Obama. 

Die USA unter der Führung von Präsident Obama, schüren (in welchem Auftrag???) wie die vorherigen Präsidenten Hass, Neid und Unfrieden, zündeln an vielen Ecken der Welt und führen Kriege, auch wenn sie versteckt von anderen ausgeführt werden. 

Somit trägt Obama die Verantwortung und ist des Friedensnobelpreises nicht würdig.

 

Die Bürger-Lobby empfiehlt den Komitee, Edward Snowden den Friedensnobelpreis zu überreichen. 

 

Außerdem fordert die Bürger-Lobby die Bundesregierung auf, Edward Snowden ein dauerhaftes Asyl in Deutschland zu gewähren.